Tag 7 – Cala Goloritze

Heute geht es zu einem Must Have auf unserer Liste, der Cala Goloritze. Nachdem wir geparkt, unsere Parkgebühr bezahlt und unsere Rucksäcke fertig gepackt hatten konnte es losgehen. Wir marschierten den ersten Teil bergauf, was uns komisch vorkam, wollten wir doch zur Küste nach unten, aber der Weg war so breit und gut erkennbar, dass wir uns keine Sorgen machten. Später ging es dann auch endlich bergab. Leider auf keinem besonders schönen Weg. Überall nur Geröll, nicht sehr schön für unsere Knie, aber da muss man durch, wenn man in einer so schönen Bbucht baden will. Nach 1.30 h erreichten wir dann auch erschöpft den oberen Punkt der Bucht. Wir kamen aus dem Staunen überhaupt nicht mehr heraus. Wir genossen erst einmal den Blick auf die Bucht, bevor wir uns auf den Weg nach unten begaben. Dort suchten wir zuerst den Cache, damit wir es nicht vergessen und zogen uns anschließend um. Danach ging es ins kühle Nass. Das Wasser war so klar, dass man auch an tiefen Stellen bis auf den Grund schauen konnte. Zu Anfang konnten wir die Bucht noch recht einsam genießen, aber gegen Mittag wurde es immer voller. Irgendwann erreichten auch Touribomber die Bucht und karrten die Leute von dem großen Boot mit Schlauchbooten zur Bucht. Dort hatten sie, wie uns ein selbsternannter „Bootflüchtling“ erklärte eine Stunde Aufenthalt, bis sie wieder abgeholt wurden. Wir genossen die schöne Aussicht auf das Türkisblaue Meer bis zum Nachmittag und dann machten wir uns auf den Rückweg. Der war nicht grade ohne. Oben angekommen hätten wir uns auch nochmal so eine tolle Abkühlung gewünscht 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: